Karl Ranseier ist tot!

Nachruf:
Karl Ranseier ist tot! Der wohl erfolgloseste Geologe, und Flat Earther aller Zeiten starb gestern beim Versuch seiner Mutter die Möpse lang zu ziehen. Er musste dazu, allen Widrigkeiten zum Trotz, an den Rand der Erde reisen, diesen hinabsteigen, sich bis zu den Armen seiner Mutter hangeln, diese hinabrutschen, um sich dann im freien Fall die Nippel zu schnappen und ordentlich lang zu ziehen. Das gelang ihm leider nicht. Er wurde auf dem Weg zum Rand der Erde von einem LKW überfahren, welcher zwar stehen blieb, aber nur um zu hupen.

Karl Ranseier kam erst spät zur Wissenschaft, und trug selten Früchte. Auch seine früheren Versuche der Menscheit nützlich zu sein, scheiterten an seinem Talent. Er arbeitete lange als Wissenschaftler bei Chaturbate, wurde dort aber selten be(tr)achtet. Er erfand dort den Kapern-Knoblauch Smoothie, und forschte am Paarungsverhalten der Reptiloiden. Dabei konnte Karl Ranseier sogar erste Erfolge verbuchen. Er fand herraus, dass Reptiloiden bei der Paarung ihre Polöscher aneinander reiben, und dabei Befruchtungsschlotze austauschen. In seltenen Fällen kommt es dabei zur konzentrischen Paarung zweier Bandwürmer. Das war sehr interessant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s