( suche/biete/tausche ) suche preiswerte Ehefrau, biete einen Eimer kaltes Sperma!

Ich suche eine neue Ehefrau für mich und meine Kumpels. Die Alte hat Bukkake irgendwie satt. Sie sieht auch echt nicht mehr hübsch aus.

Trockene Haut und klebrige Haare. Ist einfach Zeit für was neues. Am besten wäre eine handliche Frau, mitte zwanzig und mit großen Augen. Das Sahnehäubchen wäre natürlich eine Brille.

Da ich die Alte keinem mehr anbieten kann, biete ich einen Eimer kaltes Sperma (min. 30.000 kcal).  Ganz unten im Eimer sollte noch ein Keks liegen, gesetzt den Fall, dass ihn niemand heimlich verputzt hat.

Scheut euch nicht, euch bei Interesse per Kommentar zu melden!

Man muss Probleme auch mal bei den Eiern packen!

–> http://www.faz.net/-hoz-84tx4

Was liegt nach nunmehr unzähligen, öffentlichen Massakern in den USA näher, als die zweifelhaften Waffengesetzte zu ändern? Natürlich, es ist erstmal wichtig, das Problem an der Wurzel zu packen. Nur wo könnte sich das Problem bloß verstecken? Der sympathischste Stänkerfritze der Welt hats erfasst. Die Antinegerflagge ist Schuld! Klar doch. Wieso sehe ich sowas nie? Mal gut, dass ich kein Politiker bin. Darauf wäre ich ja im Leben nicht gekommen.

Waffen töten nicht! Flaggen, Killerspiele, soziale Netzwerke, Sex, öffentlich gezeigte Bauchnabel, Cannabis, zu viel Bukkake, die meisten Whistleblower und vor allem Araber töten Menschen.

Ist aber auch echt uupgefuggt, dass der Protagonist diemal nur wenig Freizeit mit Killerspielen verbracht hat. Zum Glück ist er ein bekennender Rassist. Siehste! Ist wohl tatsächlich so, wie man immer sagt. Waffen töten niemanden. Es liegt eher an den mehr oder weniger edlen Motiven. Diese Antinegerflagge ist also offensichtlich die viel warscheinlichere Ursache für dieses Massaker. OFFENSICHTLICH!

Die Möglichkeit ein Gerät zu erstehen, das bis zu vier Eindringlinge pro Sekunde davon überzeugen kann, das zu beschützende Grundstück nicht zu betreten, ist ganz sicher nicht an Gräueltaten wie diesem Schuld. Nein ganz im Gegenteil. Hätten die Opfer auch ein solches Gerät besessen, wäre es vielleicht garnicht so weit gekommen. Wenn uns Dick Tracy eins gelehrt hat, dann dass es gut ist, wenn wirklich jeder ein Maschinengewehr zur Verteidigung seiner edlen Motive besitzt.

Achso und .. Jop! Das Ding ist eine Antinegerflagge. Das muss man dem Obama lassen. So richtig geil ist das Ding tatsächlich nicht. Der ganze deutsche Nazikram hat allerhöchstens halb so viel Ausdruck wie diese Flagge. Diese Flagge schreit: „Ich bestehe auf mein Recht, einen Neger zu besitzen“. Das ist doch mal ein Standpunkt, oder?

Kreativ unter der Schürze

Fötishfood ist in unserer Zeit ein Synonym für schnelles und leckes Fastfood. Jung, Knackig und vor allem Bio! Darauf steht die junge Generation. Der neue Trend aus China vereinigt militante Laktoseintolleranz und Geburtenkontrolle auf höchstem Niveau. Fötishfoot beugt bereits jetzt einem unnötig hohen Frauenanteil in Großfamilien vor. Es ist außerdem eine praktikable Alternative zu gängigen Verhütungsmethoden.

-300g feinster Fötus (im Orginal werden nur weibliche Föten verwendet)

-1/2 Mutterkuchen

-Saltz/Pfeffer

-etwas Mehl

-Paniermehl

-4 L Biskin

Trocknen sie zuerst den Fötus. Welzen sie den trockenen Fötus nacheinander in Mehl, Mutterkuchen und Paniermehl. Erhitzen sie das Öl bis es siedet. Tun sie den kleinen Racker anschiließend für ca. 12 min in das Öl, bis er schön knusprig ist. Et boila. Fertig ist der Festtagsschmaus. Lassen sie sich ihre erweiterte Abtreibung schmecken.

Tips aus der Redaktion:

-Geben sie dem Fötus einen Namen, um das Gericht individueller zu gestalten.

-Kaufen sie dazu eine Cola mit dem Namen des Fötus auf dem Etikett.

-Wenn sie die Zutaten weglassen, eignet sich das Gericht hervorragend zum abnehmen.

-Verwenden sie keine Föten, die älter als 40 Wochen sind.

Hu, Wer hätte das gedacht

–>http://www.heise.de/newsticker/meldung/Pkw-Maut-EU-Kommission-beschliesst-Vertragsverletzungsverfahren-gegen-Deutschland-2715348.html

Das kommt ja jetzt ganz schön unerwartet. So ein Stress schon wieder!

Hässliches Kind (wir nennen es Horst): „Mami Mami, darf ich das Eis essen?“

Gierige Milf (die Milf kommt aus Brüssel):“Nein Horst! Erst isst du dein Mittagessen. Aber beeil dich! Der Onkel Obama kommt noch vorbei. Der will Mutti heut noch richtig schön das Maul stopfen. Er bringt leckeren Genmais mit und will sehen, ob ich das so einfach schlucke. Wenn alles gut läuft, und ich mich noch bewegen kann, unterschriebe ich dann sein Freibukkake – Abkommen, auf dass Obamas Genbukkake über ganz Europa komme.“

Hässliches Kind ganz leise kichernd zu sich selbst: „Haha, die ist doch eh zu blöd. Ich schmeiss einfach mein Mittagessen vom Teller, und leg da das Eis drauf. Vielleicht hab ich hier ja noch irgendwo ein Post-It. Dann schreib ich da ‚Mittagessen‘ drauf und klebe das an das Eis. Das räfft die nie. Jeah Baby, ich bin der größte Horst aller Zeiten! Und ich bin so unglaublich klug! Ich sollte eine Zeitung darüber schreiben lassen, wie unglaublich klug ich bin.“

Zum Glück haben Horsts Kumpels diesen schlausten aller Tricks schnell veröffentlicht und auch sehr genau erklährt. Mutti hat den Braten natürlich doch gerochen. Wer hätte das gedacht?

Ich bin gespannt wie das ausgeht. So viel kann nicht passieren. Nach zwei bis fünf Jahren Streit bezahlen entweder alle oder keiner die Maut. Da Politiker nur ungern ihre schwachsinnigen Problemlösungsansätze loslassen, wird es wohl darauf hinaus laufen, dass alle die Maut bezahlen. Zum Glück ist daran weder Horst noch Angela Schuld. Die EU ist Schuld, und Horst grinst, wie nur er es kann.  Nein die EU ist nicht Schuld. Schuld an der ganzen Nummer sind all die Pegida-CSU-AFD-Rednecks, die tatsächlich wählen gehen dürfen. Schuld sind auch all die Anderen, die einfach nichts dagegen tun. Wie zum Beispiel dieser riesen große Zellhaufen bei der SPD, der einfachs Maul nicht aufkriegt. Wie auch? Er hat ja diesen aufblasbaren Gagball geschluckt.

#IchWillDassHostLeidet!

Karl Ranseier ist tot!

Der wohl erfolgloseste Arbeitslosengeldempfänger aller Zeiten ist heute gestorben.

Er suchte schon sehr früh erfolglos Arbeit als Pfannenwender, Anbläser, Unfallopfer/Organspender,  Tauschfrau und sogar als Bewerbungshelfer. Er bewarb sich teils sogar deutschlandweit unter anderem als Hirte, Naturbursche und „Typ, der wartenden Autofahrern an roten Ampeln Feuerzeuge schenkt“. Zuletzt versuchte er sein Glück in Niedersachsen. Dort bewarb er sich unter dem Decknamen Sebastian Edathy als Spielplatz.

Um maximal flexibel sein zu können, hat er immer auf eine Familie verzichtet, was seine Kinder immer zu schätzen wussten.

Er hatte sein ganzes Leben der Arbeitssuche geopfert, und wurde schließlich im Wartesaal eines „kleinen“ Arbeitsamtes in Mecklenburg-Vorpommern tot aufgefunden. Bemerkt wurde es, als die Nummer 4622 aufgerufen wurde, und niemand aufstand. Die Polizei geht davon aus, dass er ca. bei Nummer 4226 erfolglos einen Herzstillstand bekämpfte. Politiker forden nun, das Fassungsvermögen von Wartesälen  in Arbeitsämtern auf maximal 3000 Arbeitslose zu beschränken.

#witzefrei – Achtung! Unglaublich Geschmacklos. FSK 21! Verfassungsfeindlich! Fötusverachtend!

Also Leute! Ich will ein paar „Sebastian Edathy gefällt das!“ ernten. Wer also meint, folgendes könnte dem Sebastian Edathy gefallen, kann sich gern im Kommentierbereich dieser elektronisch/virtuellen Einrichtung entleeren. Noch besser wäre allerdings, wenn sich möglichst viele Menschen unglaublich darüber aufregen, und mich wüst beschimpfen würden. Letzteres wäre eindeutig die politisch korrektere Reaktion.

Mir schwanen der Möglichkeiten zwei, dem Sebastian Edathy mal was Gutes zu tun:

1. Ich würde gern ein Kind mit William Cohn machen. Das Kind können wir dann fotografieren und die so entstandenen Werke dem „Onkel“ Edathy zur Verfügung stellen. Wenn es ein Junge wird, machen wir eine „Schniedelchronik“, oder besser noch „Chroniken eines unbekleideten Herrenmenschen“. Zehn Jahre lang machen wir also jede Woche ein Foto von dem kleinen Racker vor einem Bluescreen. Nachträglich fügen wir dann auf jedem Foto ein anderes Penisbauwerk aus dem Lego Universe ein. 

Wenn es ein Mädel wird … Ich weiß nicht, ob dem Sebastian Edathy das gefällt.

Also William. Wenn du Zeit hast, und kein Problem damit hast, die dicke Frau in der Beziehung zu sein, dann melde dich. Und setze bitte schon mal die Pille ab. Ich knall dir meinen Herrenmenschensamen  solange in den Darm, bis wir einen Jungen haben.

Mein Arzt sagt zu der Samen im Darm Nummer übrigends folgendes:

Die Currywurst, die ich vor einer Stunde aß, schwimmt nun in einem See von Sperma!

Keine Ahnung, was er damit meint. Auf jeden Fall gehe ich da lieber nicht mehr hin.

—So. Sorry dafür erstmal! Wer jetzt weiter liest, ist aber selbst Schuld!—

2. Ich gründe den Verein „Rettet die Nacktfotos eurer Kindheit … Für einen guten Zweck“ oder RedNeKFegZ.  Dieser Verein wäre dann dazu da, Nacktfotos aus Familienbeständen zu sammeln, zu sortieren, zu kommentieren und gegebenen Falls mit Penisbauten aus dem Lego Universe zu versehen. Diese werden dann dem edatischen Teil der Bevölkerung zum Zwecke der Bedürfnisbefriedigung durch wiederholte Masturbation unter Einsatz von unmengen stammzellenbasiertem Gleitgel zur Verfügung gestellt.

Wer sich also mal so richtig missbraucht fühlen möchste, aber eben keiner wirklich relefanten Zielgruppe angehört, sollte diesem Verein seine zweifelhaften Kinderfotos zur Verfügung stellen. Als Dankeschön bekommen Sie ein kleines Päckchen Kinderschändersperma zum einreiben oder auch zum verputzen. Dieses wird unter Verwendung Ihres Fotos frisch gemolken. Ein Geschenk Ihres Schänders an Sie persönlich! Um sich besser mit der nachträglichen Schändung der Abbildung Ihres einstigen Kinderkörpers identifizieren zu können, senden wir Ihnen bei Bedarf gern ein Foto von der erfolgreichen Begattung Ihres Kinderfotos.

—War das zu dolle? Ja, oder? Ach was solls! 😀 —

Ps. FötishGel. Das stammzellenbasierte Gleitgel ist die mit Abstand beste Verarbeitungsmöglichkeit für abgetriebene Föten. „Jede Flasche enthält die natürliche Gleitkraft aus zwölf fruchtwassergereiften, schonend abgetriebenen Föten.“

Fakten die Ommah betreffend

Was zum Teufel ist ein Ommah?

Ommah hat schon viel gesehn!
Ommah fährt ein Bett-Mobil!
Ommah macht die besten Klopse!
Ommah ist nichmehr die größte!
Ommah hat nie gedient!
Ommah ist nichmehr die dünnste!
Ommah kann jut mit Kinder!
Ommah schwitzt beim baden!
Ommah kann och anders!
Ommah hält nichts von Crack!
Ommah stöhnt beim furzen!
Ommah spricht oft vom Kaiser!
Ommah darf im sitzen duschen!
Ommah hat viel von Urommah …… Ömmerlicher seits!
Von Ommah darf man Karikaturen veröffentlichen!!!!!!

Gewinnspiel für Gewinner – Staffel 2

Erklährung:

Also hier der neueste Spass. Das Gewinnspiel für Gewinner.

„Wenn du nichts mehr zu verlieren hast …. bist du ein reiner Gewinner!“

Motivation:

So Leude traut euch. Zu gewinnen gibts pro Woche einen eingelegten Schlüpper … natürlich incl. Gewürzgurken. Die Schlüpper sind hochwertig und Schrittlastig. Bei Bedarf gern mit Wolfeinlage.

Durchführung:

So, wir machen das am besten wie im TV

–>Will heißen .. lästige Rätzel machmer nicht. Das packen die wenigsten. Da muss man schon ma realistisch sein. Ausserdem will ick ja meine Schlüpper ann Mann bringen.

Also, wer im Kommentar das Wort „Gewürzschlüpper“ unterbringt gilt als Teilnehmer. Damit das Ganze nicht allzu komplex wird, gilt der erste Teilnehmer als Gewinner. So kann man sich lästiges teilnehmen für die laufenede Woche sparen.

Teilnahmebedingung:

Teilnehmen darf nur, wer Teil mindestens einer der folgenden Mengen ist.

a: Schnittmenge aus SUV Besitzer und Großstadtbewohner

b: Schnittmenge aus CDU Wähler und Menschen denen alles egal ist

c: Teilmenge a von b (quod esset demonstrandum)

d: Teilmenge „Pegidaaktivisten mit dem unglaublichen Drang an Gewinnspielen teilzunehemen, bei denen man keine Rätzel lösen muss“ von „Pegidaaktivisten ohne Schulabschluss“.

(Ich denke, das ist vertretbar)

e: ach komm, Schnittmenge aus Menschen und Tieren ist auch dabei. (sry an die Christen… vielleicht nochma bei a, b, c oder d gucken?!)

Datenschutz:

#Waaaas?

oder

#Wozu?

oder

#VerdammterKommunist!